Automatisierte Texterstellung

Sven Kreyenhop

Texte, die durch einen Roboter (Social Bot) erstellt und verbreitet werden, können ein wesentliches Instrument im Sinne der Meinungsbildung darstellen.

Hierfür sind über 80 hand- und kopfwerkliche Schritte notwendig. Sorgsam ausgewählte Kleinunternehmen habe ich dafür begeistern können mich in dieser Sache zu unterstützen. So kann ich dem Anspruch an ein großartiges Ergebnis gerecht werden.

Ein bewusster und kontrollierter Umgang mit dieser Technologie ist mir sehr wichtig!

Die von mir automatisierten Inhalte werden verantwortungsvoll gegenüber Mensch und Umwelt hergestellt. Alle Erzeugnisse erfüllen die ethischen und gesellschaftlichen Ansprüche des Stuttgarter Instituts für digitale Ethik.

 

„Wer braucht das schon?“

Hier drei Beispiele

 

BEISPIEL 

 

Zu wenige Website-Besucher

Problem: Du hast eine schicke Website mit einem tollen Angebot, doch selten siehst du neue Besucher. Dein Angebot ist weitgehend unbekannt.

Lösung: Vermutlich hast du bereits Textmaterial wie zum Beispiel Artikel-oder Produktbeschreibungen erstellt. Aus der Beschreibung deines Angebotes erstelle ich weitere Textversionen, die für sich gesehen einzigartig sind. Als nächstes werde ich zuvor ausgewählte Kommunikationskanäle öffnen um dort jeweils ein Textexemplar für dich zu veröffentlichen. Ein solcher Kanal könnte beispielsweise ein Forum sein, in dem bereits über ähnliche Produkte diskutiert wird. Jeder gesendete Texte verweist auf deine Internetseite und wird so zu einem wichtigen Teil deiner Backlink- bzw. SEO-Strategie.

Nutzen: Veröffentlichte Beiträge und Artikel bleiben i.d.R. fortwährend sichtbar und verweisen langfristig direkt auf deine Angebote ohne weitere Kosten zu verursachen. Du kommst mit neuen Kunden in Kontakt, wenn du entsprechend auf Kommentare reagierst. Diesen Teil könnte ich bei Interesse auch für dich übernehmen (Engagement, Lead Management).

Vorteile:

  • Der Wert deiner Investition bleibt bestehen.
  • Du zahlst nicht für zeitlich befristete Anzeigen.
  • Du unterstützt dein Social Media Engagement.

 

BEISPIEL 

 

Berichte und Dokumentationen

„The same procedure as every year?“

Problem: Das Erstellen von Berichten oder Dokumentationen ist in der Regel mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden. Ein Bericht sollte sich stets von seiner Vorgängerversionen unterscheiden und einzigartig sein. In der Praxis steht oft nicht die erforderliche Zeit zur Verfügung um einen optisch und inhaltlich ansprechenden Text zu erstellen. Dies kann sich langfristig negativ auswirken.

Lösung:  Diese Art von Aufgaben können gut von einem Roboter übernommen werden, den du selbst bedienst oder den du von mir bedienen lässt.

Ist der Basis-Text erst einmal eingerichtet, erstellt die Maschine deine monatlichen Reports und Dokumentationen im Handumdrehen. Selbst aufwendige Angebotstexte werden lassen sich ohne großen Zeitaufwand generieren. Jeder der Texte hat einen hohen Unterscheidungswert. Selbst dann, wenn sich am Inhalt nichts geändert hat.

Nutzen: Du kannst dir auf Knopfdruck unterschiedliche Versionen eines Geschäftsberichtes erstellen. Mit dieser Technologie lassen auch viele weitere Arbeitsabläufe vereinfachen.

Vorteile:

  • Du bindest keine wertvollen Mitarbeiter-Ressourcen.
  • Du senkst langfristig Kosten und erhöhst die Qualität.
  • Auf inhaltliche Änderungen kannst du schneller reagieren.

 

BEISPIEL

Facebook, XING

(Der Klassiker!)

Problem: Du hast dir beispielsweise vor längerer Zeit ein Konto bei Facebook oder XING eingerichtet und deine Internetseite um einen Blog-Bereich erweitert. Im Laufe der Zeit hast du festgestellt, dass die Sache mehr Zeit verschlingt als ursprünglich geplant. Denn regelmäßiges und kreatives Schreiben erfordert Zeit!

Deine Besucherstatistik zeigt einen Abwärtstrend. Die wenigen Interessierten finden keine neuen Informationen und suchen vergeblich nach nützlichen Beiträgen. Die Angelegenheit könnte sich langfristig auf dein Prestige auszuwirken.

Lösung: Wir finden heraus, welches Vorgehen in deinem Fall sinnvoll ist. Beispielsweise könnte der Roboter eingesetzt werden um den News Feed deiner Profile bei XING und Facebook mit interessanten Beiträgen zu füllen. Jedes Unternehmensziel ist einzigartig. Deshalb kann es hier keine pauschale Lösung geben. Als ein von der PZOK zertifizierter Social Media Manager kann ich dich hierzu gut beraten.

Nutzen: Deine Social-Media-Profile und deine Internetseite werden interessant und aktuell sein. Du erschaffst dir eine gute Basis für weitere Marketing-Aktivitäten. Deine Online-Aktivitäten unterstreichen deine fachliche Expertise. Dies trägt dazu bei dein Prestige zu pflegen.

Vorteile:

  • Dein digitales Erscheinungsbild wirkt strukturiert und gepflegt.
  • Potentielle Neukunden erhalten eine zusätzliche Möglichkeit dich positiv zu bewerten.
  • Du sparst durch den Einsatz eines Roboters viel Zeit.

 

Dies ist der Punkt, an dem ich dich gerne mit meinem Kollegen bekannt machen möchte!

 

Darf ich vorstellen?

Das ist mein Kollege

„Social Bot“.

Er ist ein

TOP-Kommunikationsspezialist zum Verbreiten von Botschaften

 

„Yes, I can …

 

… ungeheuer viele Versionen deiner Texte erstellen.“

Unterscheidungsgrad bis zu 89% | bis zu 3 Mio. unterschiedliche Versionen

_

… deine geschäftliche Kommunikation erheblich vereinfachen.“

Geschäftsberichte | Reports | Korrespondenz | Artikelbeschreibungen

_

… die neuen Texte direkt dorthin liefern, wo sie auch gelesen werden.“

Social-Media-Kanäle | Foren & Newsgroups | Newsletter | Blogs / Websites

 

 

„Meine Tätigkeit hat viele Namen.“

 

Roboter-Journalismus (Publishing)

Artikel oder kleinere Kurzmeldungen lassen sich gut für die automatische Texterstellung trainieren. Dies könnte beispielsweise das aktuelle Horoskop sein. Ein einmal verfasster Beitrag kann auf diese Weise in unterschiedlichen Versionen wiederverwendet werden. Mit mehr Aufwand lassen sich Beiträge wie z.B. Artikel zu Sportveranstaltungen, Aktienkursen oder Wetternachrichten komplett automatisiert aus einer Datenbank produzieren.

E-Commerce / Web Shop

Häufig wird die automatisierte Texterstellung auch für die Pflege von Texten in einem Web Shop verwendet. Beispielsweise müssen Online-Händler dafür sorgen, dass die Artikelbeschreibungen regelmäßig aktualisiert werden. Dies ist wichtig um den besonderen SEO-Kriterien der Suchmaschinen zu entsprechen.

In der Praxis übernimmt hier die Maschine die Aufgaben, die händisch in kurzer Zeit nicht zu schaffen wären. Dabei erhält jeder Artikel einen neuen ausführlichen Produkttext. Damit dieser Text von den Suchmaschinen anerkannt wird, muss er einzigartig sein. Ein Bot (Roboter) kann diese Aufgabe gut übernehmen.

… um nur einige zu nennen!

Was für den Online Shop funktioniert, das funktioniert auch in vielen anderen Unternehmensbereichen. Überall dort, wo es erwünscht ist von Zeit zu Zeit die Formulierung zu ändern, kann ein Roboter eingesetzt werden.


 

Meine Leistungen

 

• Ich kann dir helfen deine Texte für die Automatisierung vorzubereiten.
• Ich kann dich im Umgang mit der Technologie trainieren.

ODER

•  Ich übernehme die komplette Texterstellung und Veröffentlichung.

 

Frage dein Projekt an


So funktioniert das in der Praxis!

In der Regel bieten strukturierte Daten eine gute Grundlage für die automatisierte Texterstellung. Je mehr solcher Daten zur Verfügung stehen, desto besser. Daten können in Form einer Excel- oder CSV-Datei, als Rohtext oder als gedruckter Text übergeben werden.

Zunächst wird aus dem gelieferten Material ein maschinenlesbares Format erstellt. Zu Beginn legt man damit fest, wie der Text am Ende aussehen soll – was er beinhaltet, seine stilistische Form und in welcher Reihenfolge die Informationen enthalten sein werden. Als nächstes wird ein Basis-Text (Lückentext) erstellt. Innerhalb der Lücken wird die Maschine später weitere Lückentexte und so fort erstellen. Die Maschine muss für diesen Vorgang traniert werden (Satzgerüste, Phrasierung, Wording, Stil und vor allem Bedeutung). Jeder Basis-Text stellt ein Programm dar, das von der Maschine abgerufen und eingefügt werden kann. Eine künstliche Intelligenz organisiert dann den ganzen Vorgang.

 

Projektablauf

  1. Vorhandene Texte (Daten)
  2. Regelwerk & Wording
  3. Integration in vorhandene Kommunikationskanäle
  4. Erstellung
  5. Auslieferung
  6. Monitoring & Qualitätskontrolle

 

Wer braucht das?

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU´s) erstellen „Roboter-Texte“ im Allgemeinen dort, wo sich Inhalte wiederholen, aber in unterschiedlicher Form dargestellt werden müssen. Mit anderen Worten sind dies Texte, die reproduzierbar und damit auch skalierbar sind. Dies können Berichte, Dokumentationen oder Beschreibungen sein. Bei dieser Form handelt es sich vor allem um Lückentexte, die durch strukturierte Daten ergänzt und automatisiert generiert werden.

Größere Organisationen nutzen die BIG-Data-Funktionalität der digitalen Texterstellung. Hierbei handelt es sich um zahlen- oder datenbasierte Ausgangsinformationen, aus denen der Algorithmus dann selbständig Textmaterial erzeugen kann. Diese Form findet man vielfach bei Wetterberichten, Aktien-News, Sportreportagen oder regionalen Nachrichten-Redaktionen. Das Spektrum ist beliebig erweiterbar.

Berufsgruppen

  • Redakteure (Journalisten)
  • Unternehmen mit begrenzten Zeitressourcen
  • Mitarbeiter von Unternehmen
  • Web-Autoren
  • Verleger
  • Content Manager
  • Social Media Manager
  • Qualitätsmanager
  • Dokumentationsmanager
  • Einzelhändler
  • Webshop-Betreiber
  • Kaufleute für Büromanagement
  • Ärzte
  • Marketing Manager
  • Vertriebsmitarbeiter / Verkauf / Sales
  • Immobilienmakler

Einsatzgebiete 

  • Finance / Functional / BI – Geschäftsberichte
  • Roboter-Journalismus (Publishing)
  • Websites – Blogs
  • SEO – Landing pages
  • Social Media
  • Medizinisches Berichtswesen und Dokumentation
  • Automatische Dokumentation in der Krankenpflege
  • Fach- u. Sachgutachten, z.B. Schadensberichte
  • Einsatzberichte
  • Vereinsnachrichten
  • Event Management
  • Dokumentation in der Logistik-Dienstleistung

Und nun?

Verteile deine Informationen dort, wo sie gelesen werden!

 

Frage dein Projekt an


Computergeschriebene Texte sind glaubwürdiger

Ich denke, gute automatisierte Texte zu erstellen ist ein Handwerk! Als Autor muss ich mir die Story in unterschiedlichen Ebenen vorstellen können um sie dann in einen Algorithmus schweißen zu können.

Die LMU München kam einer Studie zufolge zu dem Ergebnis, dass handgeschriebene Artikel von Lesern lieber gelesen werden. Die Studie berichtet aber auch davon, dass dieselben Leser den Beiträgen, die von einer Künstlichen Intelligenz erstellt wurden, eine höhere Glaubwürdigkeit zuschreiben. Dies ist der Fall, weil maschinengenerierte Texte die Anforderungen spezieller Zielgruppen besser erfüllen können (Quelle: Universität München).

Zusammengefasst

Unternehmen lassen Texte vorrangig für das eigene E-Commerce von mir generieren. Einzelkämpfer sowie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU`s) nutzen automatisierte Textprozesse um die Fülle der Arbeit erledigen zu können. In großen Unternehmen kommen vom Roboter erstellte Texte verhältnismäßig häufig zum Einsatz.

  • Automatisierte Websites
  • Nachrichtenverteilung
  • Kundenkommunikation
  • Journalismus (Wetterberichte, Börsennews, Sport- oder Polizeiberichte)
  • Social Media News Bots, Posting
  • Patientenberichte auf Basis von Patientendaten

 


Alles in allem …

… macht der Einsatz von automatisierten Texten gerade für Unternehmen Sinn. In Bereichen, in denen mit skalierbaren Inhalten gearbeitet, kann die Unterstützung durch einen Bot klare Vorteile bieten. Roboter machen bei der Erstellung von Texten keine Fehler und sind schnell. Richtig eingesetzt können sie den Autor also bei seiner Arbeit unterstützen.

Praxisbeispiele:

  • Die Berliner Morgenpost veröffentlicht regelmäßig automatisch aktualisierte Beiträge – ohne das Zutun eines Menschen. 
  • Der Bremer Weserkurier experimentiert mit automatischen Wetternachrichten.
  • Die Stuttgarter Zeitung erstellt den Wetterbericht automatisch.

Stelle deine Anfrage

Mit meiner Arbeit unterstütze ich Projekte, die sich mit meinen Werten und Grundsätzen vereinbaren lassen.

Stelle jetzt einfach eine Anfrage und umreiße kurz dein Projekt.

Frage dein Projekt an


 

Interessante Links zum Thema

Meier, C. (11. Mai 2017). Knackt künstliche Intelligenz die Magie der Sprache?| Die Welt

Graefe, A. (2016). Guide to Automated Journalism. Columbia University Academic Commons,

Universität München(28. April 2016). Wenn Algorithmen schreiben. 

Graefe, A., Haim, M., Haarmann, B. & Brosius, H.-B. (2016). Readers’ perception of computer-generated

Deutscher Journalisten-Verband (13. Oktober 2016). Roboter-Journalismus. Wenn Computer Texte liefern.

Flessner, B. (31. März 2016). Wenn Algorithmen Dichter werden. Neue Züricher Zeitung.

Ulanoff, L. (2. Juli 2014). Need to write 5 million stories a week? Robot reporters to the rescue. Mashable.

 

Buchtipp

Reichelt, P. (2017): Einführung in den Roboterjournalismus. Bedrohung oder Chance? Baden Baden:

Tectum Verlag.

 

Tools 

AX Semantics (2017). Homepage. Abgerufen am 6. Januar 2018 von https://www.ax-semantics.com/de

Retresco (2018). Homepage. Abgerufen am 6. Januar 2018 von https://www.retresco.de/